Osteopathie für Säuglinge


 

Die Osteopathie für Säuglinge kümmert sich um Entwicklungsprobleme.
 

Eine häufige Ursache von derartigen Problemen ist das Geburtstrauma:

Zur Zeitpunkt der Geburt ist der kindliche Kopf so ausgebildet, dass er die starke Kompression während des Geburtsprozesses verkraften und sich sogleich wieder erweitern kann, wenn das Baby sofort nach der Geburt schreit. Auch am unteren Ende des ZNS ist das Becken und das Kreuzbein so gebaut, das es die zusammendrückenden Kräfte der kontrahierenden Gebärmutter aufnehmen kann und Diese, durch körperliche Bewegungen wieder ausgleicht. Das Gehirn befindet sich geschützt innerhalb des knöchernen Schädels, die WS schützt das Rückenmark, welches den Kopf und das Becken verbindet (cranio-sacral).


 

Säugling


 

Probleme bei der Geburt und den Wehen können diese Bereiche beeinträchtigen und das Nervensystem folglich von innen stören, und seine gesunde Entwicklung so behindern.


 

Zum Beispiel:

  • Falsche Wehen vor der eigentlichen Geburt
  • Frühzeitiger Verlust des Fruchtwassers
  • Auslösung oder Beschleunigung der Wehen mittels Medikation
  • Lage des Babys in anderer Position als Gesicht unten
  • Sehr lange (> 18 Std.) oder sehr schnelle (< 3 Std.) Geburt
  • Epiduralanästhesie
  • Zangen oder Saugglockengeburt (auch Druck auf den Bauch)
  • Die Nabelschnur war um den Hals oder ein anderes Körperteil des Babys geschlungen
  • Starke Verlangsamung der Herztöne des Babys
  • Verlangsamung oder Stop im Geburtsprozess
  • K A I S E R S C H N I T T

Service-Links

Impressum . Disclaimer . Sitemap
 

Orientierung

Sie befinden sich hier auf der: